Liebe Unterstützer*innen des Little Souls‘ Home,

mit großen Schritten nähern wir uns dem Tag, ab dem das Little Souls‘ Home keine Unterstützung mehr durch den Verein Seelen für Seelchen e.V. Deutschland erhält. Deshalb möchten wir euch in diesem Update an unseren Gedanken, unseren Planungen, an dem Stand der Dinge teilhaben lassen.

Der Verein Seelen für Seelchen e.V. Dt. unterstützt in Rumänien derzeit vier Shelter. In Bârlad, ganz im Osten des Landes, befinden sich zum einen das Shelter Help Azorel und zum anderen das Little Souls‘ Home. Westlich von Bârlad befindet sich das Open Shelter in Târgu Ocna. Das vierte Shelter ist im Südosten von Rumänien in Racari Nähe Bukarest ansässig.

Am 11. Dezember 2019 wurde uns, Luiza und ihrem Team vor Ort von SfS Dt. mitgeteilt, dass die Unterstützung durch den Verein ab Februar/März eingestellt werden soll. Die Mitarbeiter des Little Souls‘ Home haben Anfang Februar ihre letzten Gehälter für Januar erhalten und das Futter für die Hunde wird ca. bis Mitte/Ende März reichen. Mit diesen letzten finanziellen Schritten zieht sich SfS Dt. nach nur zwei/drei Monaten nach Information der Menschen vor Ort aus dem Shelterleben des Little Souls‘ Home zurück.

Wie ihr euch vorstellen könnt, waren wir unendlich geschockt, so kurz vor Weihnachten diese bittere Nachricht zu erhalten. Tausende von Fragen schossen uns durch den Kopf. Was wird aus den Hunden? Was wird aus Luiza und ihren Mitarbeitern vor Ort? Mit deren Familien? Wo soll das Geld für Futter und die medizinische Versorgung der Hunde herkommen? Wie sollen wir, eine kleine Gruppe von neun ehemaligen SfS-Mitgliedern, in so kurzer Zeit ein Shelter wuppen mit aktuell ca. 200 Hunden und mit vier festen Mitarbeitern und deren Familien? Für uns eine fast unmögliche Aufgabe…

Wir müssen euch sagen, genau diese Fragen schwirren uns nach wie vor durch den Kopf. Dennoch sind wir natürlich nach wie vor fest entschlossen, alles zu geben, um dem Little Souls‘ Home zu helfen. In diesem Zusammenhang kommt selbstverständlich die Frage auf, ob wir einen eigenen Verein zur Unterstützung des Little Souls‘ Home gründen. Ja, das möchten wir! Wir befinden uns aktuell in der Vorbereitung des Gründungsprozesses. Elementare Arbeiten sind hier das Ausformulieren einer Satzung, das Finden potentieller Vorstandsmitglieder oder insbesondere das Festlegen des Vereinssitzes. Durch den Vereinssitz wird das zuständige Veterinäramt festgelegt. Hier werden Gespräche geführt, wie die zukünftige Zusammenarbeit aussehen soll. Leider kommt es aktuell zu Verzögerungen, da der zuständige Mitarbeiter momentan ausfällt. Mühlen mahlen ja bekanntlich langsam… Sobald alle offenen Fragen geklärt sind, steht der nächste Schritt, das Gründungstreffen, an. Erst dann kann z.B. ein Vereinskonto eröffnet werden usw. Erst dann kann eine Gemeinnützigkeit beantragt werden, so dass z.B. Spendenbescheinigungen ausgestellt werden können.

Die Finanzierung des Little Souls‘ Home beruht ausschließlich auf Spenden bzw. Zuwendungen von lieben Menschen, denen das Schicksal der Hunde und Menschen vor Ort nicht egal ist. Der Hauptbestandteil der finanziellen Mittel sind die Patenschaften für unsere Hunde im Little Souls‘ Home. Eine Patenschaft kostet im Monat 20 € und sichert die Unterbringung und Versorgung der Hunde im Little Souls‘ Home. Die Patenschaften, die bisher über den Verein Seelen für Seelchen e.V. Dt. liefen, enden zu Ende Februar. Ab März sind wir also allein auf eure Unterstützung angewiesen. Falls Ihr euch entscheidet, eine Patenschaft für eine rumänische Fellnase zu übernehmen, dann schreibt uns gerne an!

Nicht vergessen dürfen wir unsere Glückspilze, die ihren ersten Schritt in Richtung eigene Familie bereits getan haben. Unendlich dankbar sind wir unseren Pflegestellen, die sich bereit erklären, einem unserer Schützlinge ein Körbchen auf Zeit zu schenken, damit die Lakritznasen von dort ihre forever Körbchen suchen können. Außerdem geht an dieser Stelle ein herzlicher Dank an die beiden Vereine Dobermann Nothilfe e.V. und Fellpfötchen suchen Familie, die uns seit Anfang an bei den Ausreisen der Glückspilze unterstützen. Doch auch hier in Deutschland ist die ein oder andere tierärztliche Untersuchung notwendig, die letztlich auch bezahlt werden will. Würmer, Giardien, Husten, schlechte Zähne,… Um den Tierarzt kommt man da nicht drum herum. Auch hier sind wir auf jede finanzielle Unterstützung angewiesen.

In der vergangenen Zeit haben wir nicht nur die für die Tiere und Menschen vor Ort existenzsichernde finanzielle Unterstützung erhalten, sondern auch eine tatkräftige Unterstützung. Die Arbeit hier aus Deutschland ist eine ehrenamtliche und wird von uns neben Vollzeitjob, Familie und Co. gerne erledigt. Die Vermittlung der Hunde aus dem Little Souls‘ Home inkl. intensiven Vorgesprächen und Vorkontrollen, die Vorbereitung der Ausreise, die Betreuung der Pflegestellen und Adoptanten, die Buchführung, die Patenbetreuung, die Akquirierung und Koordination von Sachspenden, das Erstellen einer Homepage, die Pflege der Facebook-Seite, das Erstellen der Alben für die Hunde im Little Souls‘ Home, die Betreuung der Trödelgruppe,… ist langfristig nicht alleine durch uns neun zu wuppen. Daher gilt unser Dank natürlich allen Unterstützer*innen, die uns in der vergangenen Zeit und in Zukunft mit ihrer Arbeit zur Seite stehen.

Worüber wir uns außerdem viele Gedanken machen, ist das Public Shelter, welches Tür an Tür zum Little Souls‘ Home zu finden ist und somit insbesondere von Luiza und ihrem Team tagtäglich ertragen werden muss. Sie müssen tagtäglich das Leid der Hunde dort erleben und ständig die Androhung der Tötung aushalten. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, was das auf Dauer mit einem macht… Deshalb wollen und müssen wir auch dort helfen. Luiza wird immer wieder Hunde aus der Tötung rüber holen ins sichere Little Souls‘ Home, sobald freie Plätze in den Zwingern vorhanden sind. Hier wird wieder deutlich, wie sehr wir auf euch angewiesen sind, um Hunde nach Deutschland in ein forever Home oder auch auf eine Pflegestelle zu holen. Da wir allerdings auch wissen, dass die Tötung ein Fass ohne Boden ist, wollen wir für nachhaltigen Tierschutz laufend nach unseren Möglichkeiten bzw. mit eurer Unterstützung in Kastrationsprojekte investieren. Leid verhindern heißt kastrieren!!! In dem Zusammenhang lohnt es sich den Namen Astrid Galka zu erwähnen, die mithilfe des Vereins Friends4RomanianPaws e.V tolle Kastrationsprojekte auf die Beine stellt. Letztlich haben wir die Hoffnung nicht aufgegeben, eine vergleichbare Vereinbarung mit dem städtischen Bürgermeister treffen zu können, wie sie einst zwischen der Stadt Bârlad und dem Verein Seelen für Seelchen Bârlad bestand. Eine Stadt ohne Tötung! Diese Vision treibt uns weiter an.

Kommenden Montag, am 24.02.2020, werden unsere Diana Rios und Christina Kruger selbst nach Bârlad reisen. Die Liste ist lang. Aber ganz oben stehen natürlich die Hunde. Neue Fotos und Videos von euren Patenhunden sollen gemacht werden und neue wichtige Informationen für die Vermittlung sollen gesammelt werden. Nicht weniger weit oben auf der Liste stehen die persönlichen Gespräche mit Luiza, in denen die Zukunft des Little Souls‘ Home besprochen wird. Ganz sicher wird es Reiseberichte während des Aufenthalts geben, aber auch nach der Reise werden wir euch updaten, wie es konkret mit dem Little Souls‘ Home und seinen Hunden und Menschen weiter geht.

Eines ist sicher… wir brauchen euch!!!
Euer Team vom Little Souls‘ Home

➡ Moneypool: https://paypal.me/pools/c/8kWlAJ9iDo

➡ Konto Rumänien: Asociatia Seelen Fur Seelchen Barlad, IBAN: RO55BRDE380SV44025613800, in RON, B.R.D. – G.S.G., codul SWIFT: BRDEROBU

➡ Vorstellung des Teams: https://www.facebook.com/littlesoulshome/photos/…

➡ Mailadresse Info: info@little-souls-home.de

➡ Mailadresse Vermittlung: vermittlung@little-souls-home.de

➡ Mailadresse Patenschaften: paten@little-souls-home.de

#Tierschutz #LittleSoulsHome

Bild könnte enthalten: Text „Neues aus dem Little Souls' Home“