Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen. [Samuel Butler]

An diesem Freitag starten erneut einige unserer Seelchen in ein neues Leben. Unser medizinisches Sorgenfellchen Tessi, deren Sticker-Behandlung aufgrund der Umstände im Shelter abgebrochen werden musste, kann nun behütet mit viel Ruhe in Deutschland weiter behandelt werden. Auch auf Radu, den wir mit einem riesigen Sicker-Sarkom Ende letzten Jahres aus dem Public Shelter Bârlad retten konnten, wartet nun nach seiner erfolgten Behandlung ein freies Körbchen, ebenso wie auf unser Notfellchen Faith, die sehr ohne menschliche Anbindung leidet. Unsere Knutschkugel Yoshi, die bildhübsche Belinda und Powermaus Nele haben zwischen 2,5 bis 3,5 Jahren auf diesen besonderen Tag warten müssen und wir sind einfach nur froh und dankbar für die Pflegeplätzchen, die die drei angeboten bekommen haben! Mama Grace kann nun ohne schlechtes Gewissen in ihr neues Leben starten, da ihr Sohn Lijo inzwischen in unserem Junghunderudel lebt. Auch unsere kleinen und großen Schätze Dean, Vaiana, Jaxson, Oma Saba, Trish, Louie und Lexi, die wir im Laufe dieses Jahres aus dem Public Shelter Bârlad retten konnten, haben ein Plätzchen auf dem Trapo ergattert. Im allerletzten Moment hat auch unser kleiner Opi Odin noch einen Platz auf dem Transport ergattert.