Der Trapo rollt wieder am 29.05.2020

Die Summe unseres Lebens sind die Stunden, wo wir lieben. [Wilhelm Busch]

In der Hoffnung, dass diese 20 Seelchen von nun an so viel Liebe erfahren und geben werden, dass es die verlorene Zeit wett macht, entsenden wir sie am 29.05.2020 in ein neues Leben.  So manche*r von ihnen hat darauf lange warten müssen. Traurige Spitzenreiterin ist hierbei unsere ältere Dame Mira, die 3 Jahre hat ausharren müssen. Mit dabei wird auch unser Handicap-Seelchen Irmchen sein, nach mehr als 2 Jahren im Shelter. Auch unser Sorgenfellchen Luis, der unter dem Auszug seines Bruders Phan gelitten hat, darf nun ebenfalls in die Zukunft starten. Er hat wie unsere bildschöne Norma, unsere sensible Adara, unser großes Mädchen Belle und unser Pechvogel Mika, der schon mehrfach kurz vor der Ausreise stand, bald 2 Jahre bei uns im Shelter verbracht. Unsere beiden charmanten Herren Mooney und Sirius Black sind im letzten Sommer zu uns gekommen. Nach einem recht kurzen Zwischenstopp hingegen können die eher kleinformatigen Schätze Paula, Ronja und Piro frohen Mutes in die nächste Etappe starten. Und mit an Bord wird dieses Mal eine echte Bande an Halbstarken sein, das sind Ella R, Fritz H, Lene, Zora, Hailey, Lientje, Finny und Easy.
Danke an alle Futterpaten, die diesen Ausreisern bislang zur Seite gestanden haben, und natürlich auch an die Adoptant*innen, Pflegefamilien und alle unsere Unterstützer*innen! Gerade in Hinblick auf die grausamen Ereignisse im Public Shelter Bârlad freuen wir uns über die Ausreise dieser Seelchen, denn sie machen Platz für andere, die wir nun aus dem Public Shelter retten können.