Leika

Unsere Leika durfte sich im Dezember 2020 auf die lange Reise in ihr Pflegekörbchen machen.
Sie war von Anfang an sehr zugänglich, offen und menschenbezogen. Leider stellte sich heraus, dass Leika Mamma – Tumore in beiden Milchleisten hatte, die entfernt werden mussten.
Zudem wird vermutet, dass sie so gut wie kaum etwas hört. Doch all das ist für Leikas Familie überhaupt kein Problem, denn sie haben die hübsche Hündin sehr schnell ins Herz geschlossen.
Heute war es dann endlich soweit und Leika durfte in ein neues Leben starten.
Wir wünschen Leika und ihrer Familie noch viele schöne gemeinsame Jahre!