Enja ca. 50 cm – die Hoffnungsvolle

Unsere Enja ist etwa 2015 geboren, ca. 50 cm groß und lebt seit Juni 2020 in unserem Shelter, nach dem wir sie aus dem Public Shelter zu uns holen konnten.
Enja weiß noch nicht so richtig, wie sie sich verhalten soll und wie sie mit der Situation zurecht kommen soll. Sie ist noch ein wenig schüchtern, deshalb wird es auch noch eine Weile dauern, bis die hübsche Hündin Vertrauen zu unseren Pflegern fassen wird.
Trotzdem hoffen wir natürlich, dass sich für Enja bald die richtigen Menschen melden werden, damit sie die Chance auf ein besseres Leben bekommt.
Die Reise in ihr neues Zuhause wird lang und anstrengend werden. Enja wird sich sicher erst einmal von der langen Fahrt erholen wollen. Außerdem wird sie Zeit brauchen, um sich in ihrem neuen Alltag zurecht zu finden. Mit Geduld und Verständnis kann man Enja aber helfen, sich gut einzuleben und Vertrauen zu fassen. Ihre Menschen sollten bereits Erfahrung im Umgang mit ängstlichen oder unsicheren haben.
Enja wird ihr neues Leben mit der Sicherheit und der Geborgenheit ihrer Familie sicher bald genießen können, wird gern tägliche Ausflüge mit ihren Liebsten unternehmen und sich zwischendurch in ihr wohl erstes eigenes Körbchen kuscheln wollen.
Welcher liebe Mensch möchte sich unserer Enja annehmen und gemeinsam mit ihr die Welt entdecken?


Patenschaft:

Natascha O. hat die Patenschaft für Enja übernommen!


Vermittlung:

Wenn Sie Interesse an Enja haben und mehr über sie erfahren möchten, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an vermittlung@little-souls-home.de oder füllen Sie unseren Interessentenbogen aus.

Unsere Hunde werden vor der Ausreise geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und kastriert. Außerdem ist jeder Hund im Besitz eines EU-Heimtierausweises.
Zudem reisen alle Hunde legal mit Traces. Mit den Traces wird der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht.
Zusätzlich wird bei Hunden ab einem Jahr ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten vor der Ausreise durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose!


Vielen Dank im Namen von Enja!