Finn ca. 55 cm – der Unsichere

Finn ist etwa 2016 geboren, ca. 55 cm groß und lebt seit Anfang 2018 in unserem Shelter.
Als wir ihn im Februar 2020 besucht haben, wich er vor uns zurück, als wir den Zwinger betraten und ließ sich auch nicht locken. Als wir ihm aber keine Beachtung mehr geschenkt haben, war er interessiert und schnüffelte. Als wir außerhalb des Zwingers waren, kam er nach vorn an das Gitter und ließ sich dann ein bisschen anfassen.
Finn ist ein sehr unsicherer Hund, der Menschen braucht, die schon Erfahrung im Umgang mit ängstlichen und unsicheren Hunden haben. Außerdem vermuten wir bei Finn, dass er einen gewissen Anteil Herdenschutzhund in sich trägt, weshalb seine Menschen sich mit den Eigenheiten und Besonderheiten dieser Rasse auskennen sollten.
Es wäre schön, wenn Finn den Shelter – Alltag bald hinter sich lassen kann, um ein Leben in Frieden und ohne Sorgen leben zu können.
Die Geborgenheit und Zuneigung seiner Familie wird er nach einer gewissen Zeit sicher zu schätzen wissen und ihnen ebenfalls sein Herz schenken.
Welcher liebe und erfahrene Mensch möchte unserem Finn eine Zukunft schenken und die kleinen und großen Herausforderungen des Alltags meistern?


Patenschaft:

Nicole K. und Torsten S. haben die Patenschaft für Finn übernommen!


Vermittlung:

Wenn Sie Interesse an Finn haben und mehr über ihn erfahren möchten, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an vermittlung@little-souls-home.de oder füllen Sie unseren Interessentenbogen aus!

Unsere Hunde werden vor der Ausreise geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und kastriert. Außerdem ist jeder Hund im Besitz eines EU-Heimtierausweises.
Zudem reisen alle Hunde legal mit Traces. Mit den Traces wird der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht.
Zusätzlich wird bei Hunden ab einem Jahr ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten vor der Ausreise durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose!


Vielen Dank im Namen von Finn!