Leesha ca. 47 cm – die Zurückhaltende

Unsere Leesha ist etwa 2016 geboren und ca. 47 cm groß.
Leesha kam nach der großen Fangaktion des Bürgermeisters im November 2018 in unser Shelter.
Ob sie durch die Fangaktion so scheu geworden ist oder vorher schon schlechte Erfahrungen mit dem Menschen gemacht hat, wissen wir leider nicht.
Als wir sie im Februar 2020 besucht haben, ist sie erstarrt, als wir uns ihr näherten. Sie hat vollkommen reglos in ihrer Hütte gesessen und wollte auch kein Leckerli von uns nehmen.
Leesha wird noch viel Zeit brauchen, um zu verstehen, dass wir Menschen ihr nichts tun. Wir können nur darauf hoffen, dass sie durch die gute und fürsorgliche Pflege unseres Teams vor Ort vertrauen aufbauen kann.
Außerdem hoffen wir natürlich, dass es Menschen gibt, die unserer Leesha ein neues Leben schenken möchten. Diese brauchen viel Zeit und Geduld und sollten außerdem über Erfahrung mit ängstlichen und unsicheren Hunden verfügen.
Leesha kennt bisher nur das Leben auf der Straße und in unserem Shelter. Ihr Leben beschränkt sich auf wenige Quadratmeter und ist geprägt von einem lauten und hektischen Alltag, mit dem sie überfordert ist.
Wir wünschen uns für Leesha, dass sie irgendwann die Chance auf ein eigenes Zuhause bekommt, in dem sie wohl zum ersten mal Liebe und Geborgenheit spüren wird. Außerdem wartet ein kuscheliges Körbchen auf sie und ein weitaus interessanterer Alltag.
Trotzdem wird Leesha Zeit brauchen, um sich an ihr neues Leben zu gewöhnen. Man muss ihr die Zeit geben, die sie braucht, um sich einzuleben und zu lernen, ihren Menschen zu vertrauen.
Welcher liebe und erfahrene Mensch möchte unserer Leesha dabei helfen, sich aus ihrem Schneckenhaus zu befreien?


Patenschaft:

Uta K. hat die Patenschaft für Leesha übernommen!


Vermittlung:

Wenn Sie Interesse an Leesha haben und mehr über sie erfahren möchten, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an vermittlung@little-souls-home.de oder füllen Sie unseren Interessentenbogen aus!

Unsere Hunde werden vor der Ausreise geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und kastriert. Außerdem ist jeder Hund im Besitz eines EU-Heimtierausweises.
Zudem reisen alle Hunde legal mit Traces. Mit den Traces wird der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht.
Zusätzlich wird bei Hunden ab einem Jahr ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten vor der Ausreise durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose!


Vielen Dank im Namen von Leesha!