Maggie ca. 40 cm – braucht wieder Hoffnung

Maggie ist etwa 2015 geboren, ca. 40 cm groß und lebt seit Mitte 2017 in unserem Shelter.
Als wir sie im Februar besuchten, wirkte sie sehr angespannt und verteidigte ihre Hütte und die anderen Hunde durch bellen. Sie wollte nicht in unsere Nähe und auch nicht angefasst werden. Nach langer Zeit nahm sie dann aber doch Leckerlis aus der Hand.
Maggie braucht Menschen, die schon Erfahrung im Umgang mit ängstlichen und unsicheren Hunden haben. Es wird einiges an Zeit und Geduld brauchen, um Maggie zu zeigen, dass dieses neue Leben ein Besseres ist.
Maggie scheint jegliches Vertrauen in den Menschen verloren zu haben. Wir hoffen, dass sie nach einer Weile verstehen kann, dass sie bei ihrer Familie in Sicherheit ist und auch die Geborgenheit und Zuneigung annehmen und genießen kann.
Wir wünschen uns für Maggie, dass sie ein unbeschwertes Leben führen kann, dass sie ihren Menschen vertrauen wird und somit auch merkt, dass ihre Menschen immer auf sie aufpassen, dass ihr nichts mehr passieren wird.
Welcher liebe und erfahrene Mensch möchte unsere Maggie an die Pfote nehmen und ihr helfen, ein unbeschwertes Leben führen?


Patenschaft:

Vera S. hat die Patenschaft für Maggie übernommen!


Vermittlung:

Wenn Sie Interesse an Maggie haben und mehr über sie erfahren möchten, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an vermittlung@little-souls-home.de oder füllen Sie unseren Interessentenbogen aus!

Unsere Hunde werden vor der Ausreise geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und kastriert. Außerdem ist jeder Hund im Besitz eines EU-Heimtierausweises.
Zudem reisen alle Hunde legal mit Traces. Mit den Traces wird der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht.
Zusätzlich wird bei Hunden ab einem Jahr ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten vor der Ausreise durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose!


Vielen Dank im Namen von Maggie!