Hinki

Unser Hinki durfte am 18.12.2020 ins Tierheim Bonn reisen. 
Man hat deutlich gesehen, dass er unter starken Verwachsungen leidet. Diese sollen nun operiert werden, weshalb das Tierheim Bonn um spenden für die Operationen bittet:

„Der liebe Hinki muss operiert werden, da er einen sehr stark ausgeprägten Carpus Valgus hat. Das heißt, die untere Wachstumsfuge der Elle hatte sich bei ihm vorzeitig verschlossen und zwar an beiden Vorderbeinen, was ihm dauerhaft Schmerzen bereitet. Im linken Bein ist der Carpus Valgus stärker, so dass dieses Bein zuerst operiert wird – am 2. Februar. Die Operation wird mindestens 1000 Euro kosten, daher sind wir für Ihre Spenden sehr dankbar!
https://tierheimbonn.de/mithelfen/spenden/

Hinki ist ein superlieber und fröhlicher Schatz, der sich nichts sehnlicher als ein Zuhause wünscht. Perfekt wäre es natürlich, wenn Hinki noch vor seiner Operation vermittelt werden würde, damit er die Zeit der Rekonvaleszenz bereits im neuen, ebenerdigen Zuhause in Geborgenheit erleben darf.“