Ragnar L

Ragnar wurde bei einem schlimmen Unfall so schwer verletzt, dass ihm sein Hinterbein amputiert werden musste.
Trotzdem hat sich der Kleine zurück ins Leben gekämpft und durfte sich Ende April auf die lange Reise in sein Pflegekörbchen machen.
Er hatte sich super eingelebt und hat solch eine Lebensfreude, dass es nicht verwunderlich war, dass seine Menschen schnell auf ihn aufmerksam wurden.
Es folgte ein Besuch und schnell war klar, dass es passt und er bereits am nächsten Tag mit in sein neues Zuhause fahren durfte.
Wir wünschen Ragnar und seine Familie noch viele schöne gemeinsame Jahre!