Tim

“ Lieber Tim, 

du kamst in einem sehr schlechten Zustand aus dem Public Shelter zu uns, hattest große Schmerzen nach deiner Kastration im Public Shelter. Luiza wollte dir helfen und nahm dich mit zu sich nach Hause, wo sie dir ein warmes Plätzchen bieten konnte und dir die medizinische Versorgung zukommen lassen konnte, die du dringend brauchtest. Du hast die menschliche Nähe genossen, hast dich nicht an der Gesellschaft der Katzen gestört – ganz im Gegenteil. Und jeden Tag ging es dir ein kleines bisschen besser und wir hatten wirklich Hoffnung, dass du es schaffen könntest. Du wurdest kräftiger und nahmst Anteil am Leben. Doch dann ging leider alles sehr schnell – du hattest einen Krampfanfall, dem dein geschwächter Körper nichts mehr entgegenzusetzen hatte. 
Wir sind sehr traurig, dass wir dich gehen lassen mussten, kleiner Schatz. 
Deine Patin hat dir jeden Tag die Daumen gedrückt und hat ebenso gehofft wie wir, dass du es schaffen kannst. 
Nun bleibt uns nur noch, dich über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen. Wir sind in Gedanken immer bei dir und tragen dich in unseren Herzen!
Run free, kleiner Schatz!“