Nero ca. 60 cm – wünscht sich ein schönes Leben (Notfellchen)

 

Dringend Pflege – oder Endstelle gesucht!
Nero leidet an Krampanfällen und sollte optimal medikamentös eingestellt werden. Das kann in Rumänien nicht erfolgen!

Vorgeschichte und Charakter:

Unser Nero ist etwa 2017 geboren und ca. 60 cm groß. Wir haben ihn aus dem Public Shelter zu uns geholt, nachdem er dort von seinem Besitzer abgegeben wurde, weil er unter krampfartigen Anfällen leidet.
Ansonsten zeigt sich Nero als lieber, freundlicher und ruhiger Hund.
Wir hoffen natürlich, dass Nero von seinen Menschen gefunden wird, damit er sich auf die lange Reise in ein besseres Leben machen kann.

Unser Besuch im Dezember 2021:

Als wir Nero im Dezember 2021 kennenlernten, erlebten wir ihn als freundlichen und ruhigen Rüden.
Er ließ sich überall anfassen und fand Leckerlis ganz besonders toll. Er wirkte auf uns aber sehr lethargisch, so als wäre ihm alles um sich herum egal.

Gesundheitszustand:

Nachdem Nero seit seiner Ankunft in unserem Shelter immer wieder kurz hintereinander Anfälle bekam, versuchten es unsere Pfleger nach Rücksprache mit der Tierärztin mit Medikamenten. Seither bekommt Nero wesentlich seltener Krampfanfälle. Teilweise liegen sogar einige Monate dazwischen. Die Ursache der Anfälle ist bislang noch unbekannt. Eine Diagnostik und somit die gezielte Behandlung und medikamentöse Einstellung muss in Deutschland erfolgen, da das in Rumänien leider nicht möglich ist.
Weiterhin ist uns bei unserem Besuch im Dezember 2021 aufgefallen, dass Nero beim Fressen und Schlucken mit dem Kopf wackelt.

Wichtige Information:

Wenn Nero in seinem neuen Zuhause angekommen ist, wird er sich von der anstrengenden Fahrt erstmal erholen müssen.
Wie Nero in seinem bisherigen Zuhause gelebt hat, wissen wir nicht. Es kann also sein, dass er einige Zeit brauchen wird, um sich in seinem neuen Zuhause einzugewöhnen. Seine Liebsten sollten deshalb besonders am Anfang geduldig und verständnisvoll mit ihm sein.
Nero ist sehr wahrscheinlich ein transsilvanischer Laufhund – Mix. Die Rasse gehört der Gruppe der Spürhunde an. Diese Hunde gelten als ausdauernd und werden zur Jagd eingesetzt.

Im neuen Zuhause:

Nero wird sich aber freuen, wenn er in seinem neuen Leben Geborgenheit und Sicherheit erfahren darf und wird die vielen Streicheleinheiten und Kuschelstunden mit seinen Liebsten genießen.
Seine neue Umgebung wird er jeden Tag auf seinen Spaziergängen besser kennenlernen und wird sich auch ganz bestimmt über sein kuscheliges Körbchen sehr freuen.
Welcher liebe Mensch möchte sich unserem Nero annehmen und ihm gerade wegen seiner Erkrankung ein schönes Leben ermöglichen?

Was Sie beachten sollten:

Wenn Sie sich dazu entschließen, einen Hund aus dem Tierschutz bei sich aufzunehmen, haben wir für Sie weitere Informationen zusammengefasst, die Sie hier finden.


Patenschaft: 

Andrea I. hat die Patenschaft für Nero übernommen!


Vermittlung: 

Wenn Sie Interesse an Nero haben und mehr über ihn erfahren möchten, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an vermittlung@little-souls-home.de oder füllen Sie unseren Interessentenbogen aus.
Sie können uns gern alternativ eine Nachricht über unsere Facebook – Seite schreiben.

Unsere Hunde werden vor der Ausreise geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und kastriert. Außerdem ist jeder Hund im Besitz eines EU-Heimtierausweises.
Zudem reisen alle Hunde legal mit Traces. Mit den Traces wird der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht.
Zusätzlich wird bei Hunden ab einem Jahr ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten vor der Ausreise durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose!