Otti (im Wachstum) – die Hoffnungsvolle

Vorgeschichte und Charakter:

Unsere Otti ist etwa im Februar 2022 geboren und befindet sich noch im Wachstum. Sie wurde zusammen mit ihren Geschwistern im Juni 2022 von einer Tierfreundin gefunden und durfte bis Juli 2022 bei ihr bleiben.
Otti und ihre Geschwister entdeckten allerdings Löcher im Zaun, sodass die Pflegestelle und unser Team entschieden, dass es sicherer ist, wenn Otti und ihre Geschwister in unser Shelter umziehen.
Otti ist neugierig, verspielt und wünscht sich ihre Chance auf ein besseres Leben.

Unser Besuch im August 2022:

Als wir Otti im August 2022 kennenlernten, erlebten wir sie als sehr aufgeschlossene und junghundtypische verspielte und neugierige junge Hündin. Sie zeigte keinerlei Berührungsängste, war sehr menschenbezogen und ließ sich gern streicheln.

Wichtige Information:

Wenn Otti in ihrem Zuhause angekommen ist, wird sie erstmal etwas Zeit brauchen, um sich von der anstrengenden Reise zu erholen. Ihre Liebsten sollten besonders am Anfang geduldig und verständnisvoll sein, denn sie kennt kaum etwas und muss noch einiges lernen.

Im neuen Zuhause:

Hat sich die junge Hündin aber erstmal eingelebt und Vertrauen zu ihrer Familie gefasst, wird sie sich freuen, nach und nach ihre Umgebung kennenzulernen.
Otti wird großen Spaß daran haben, mit ihren Liebsten zu spielen und zu toben und wird die vielen Streicheleinheiten und Kuschelstunden genießen.
Welcher liebe Mensch möchte unsere Otti an die Pfote nehmen und ihr ein besseres Leben ermöglichen?

Was Sie beachten sollten:

Wenn Sie sich dazu entschließen, einen Hund aus dem Tierschutz bei sich aufzunehmen, haben wir für Sie weitere Informationen zusammengefasst:


Patenschaft:

Kerstin F. hat die Patenschaft für Otti übernommen!


Vermittlung:

Wenn Sie Interesse an Otti haben und mehr über sie erfahren möchten, schreiben Sie uns gern eine E-Mail an vermittlung@little-souls-home.de oder füllen Sie unseren Interessentenbogen aus.
Sie können uns gern alternativ eine Nachricht über unsere Facebook – Seite schreiben.

Unsere Junghunde werden vor der Ausreise geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und je nach Alter kastriert. Außerdem ist jeder Hund im Besitz eines EU-Heimtierausweises.
Zudem reisen alle Hunde legal mit Traces. Mit den Traces wird der gesamte Tierverkehr innerhalb der EU überwacht.
Zusätzlich wird bei Hunden ab 6 Monaten ein Schnelltest auf Mittelmeerkrankheiten vor der Ausreise durchgeführt: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose, Dirofilariose und Leishmaniose!


Geschwister:

Ylvi (im Wachstum) – sucht ein Zuhause

Oreo (im Wachstum) – vermittelt in Rumänien

Nami (im Wachstum) – vermittelt in Rumänien

Max (im Wachstum) – hofft auf seine Chance

Bruno K (im Wachstum) – vermittelt in Rumänien

Neri (im Wachstum) – wünscht sich eine Zukunft

Tiffy (im Wachstum) – hofft auf ihr Glück